Warning: strpos(): Empty needle in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php on line 53

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php:53) in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/inc/actions.php on line 187
Markov-Schule []

Markov-Schule

A: madrasat mārkūf. – E: Markov School. – F: école de Markov. – R: škola Markova. – S: escuela de Markov. – C: Mǎěrkēfū xuépài 马尔科夫学派

Matthias Middell

HKWM 8/II, 2015, Spalten 1748-1762

Akademische Schulenbildung in der DDR galt und gilt vielen als außergewöhnlich, obwohl gerade in den 1950er Jahren die Bedingungen dafür günstig waren. Die Wissenschaftspolitik der SED rang um Fachkräfte, die ihr verbunden waren, und räumte den häufig prominenten Rückkehrern aus Exil oder Gefängnis erhebliche Freiheiten bei der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein. Diese Rahmenbedingungen führten bes. an der Leipziger Universität zu einer ganzen Reihe wissenschaftlicher Schulen, unter denen die M angesichts ihrer internationalen Beachtung und thematischen und methodischen Breite herausragte.

Sie gründete auf der Integrität einer besonderen Wissenschaftlerpersönlichkeit und vermochte sich im Spannungsfeld der offiziellen Wissenschaftspolitik zu behaupten. Die M war Bestandteil der DDR-Geschichtswissenschaft, aber sie zeichnete sich durch ein methodisches Interesse an transnationalen und transregionalen Vergleichen und Beziehungsgeschichten aus, bei denen empirische Befunde Vorrang gegenüber der Ableitung aus vermeintlichen ›Gesetzmäßigkeiten‹ der Geschichte hatten. Ihr Begründer Walter Markov (1909-93) gehörte zu den profiliertesten marxistischen Historikern nach dem Zweiten Weltkrieg. Er prägte mehrere Generationen von DDR-Historikern von den Osteuropa- bis zu den Afrikastudien sowie in der vergleichenden Revolutionsforschung. In den 1950er und 60er Jahren, als sich in Ost- und Westeuropa von Marx inspirierte Sozialhistoriker zusammenfanden, um das Konzept einer »Geschichte von unten« auszuarbeiten, baute er Brücken.

Antikolonialismus, Bonapartismus, bürgerliche Revolution, Demokratie, Egalitarismus, englische Revolution, Entkolonisierung, Eurozentrismus, Faschismus, Formationstheorie, Französische Revolution, Geschichte, Gewalt, Gleichheit, Globalisierung, Haitianische Revolution, Hegemonie, Jakobinismus, Kolonialismus, Kommunismus, Konterrevolution, Kubanische Revolution, links/rechts, Linksradikalismus, Massen, Methode, Mexikanische Revolution, Orthodoxie, Peripherie/Zentrum, postkolonialer Sozialismus, Revolution, Revolutionstheorie, Russische Revolution, Stalinismus, Titoismus, Transformation, Universalgeschichte, Utopie, Volk, Weltrevolution, Weltsystem

artikel_per_email.jpg

Übersicht

Dies ist eine Übersicht über alle vorhandenen Seiten und Namensräume.

Wikiaktionen
Benutzeraktionen
Andere aktionen
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
m/markov-schule.txt · Zuletzt geändert: 2015/07/18 15:33 (Externe Bearbeitung)     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó