Warning: strpos(): Empty needle in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php on line 53

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php:53) in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/inc/actions.php on line 187
Kubanische Revolution []

Kubanische Revolution

A: aṯ-ṯaura al-kūbīya. – E: Cuban Revolution. - F: Révolution cubaine. – R: Kubinskaja revoljucija. - S: Revolución cubana. – C: gubageming 古巴革命

Rainer Schultz, Michael Zeuske

HKWM 8/I, 2012, Spalten 244-264

Im ›sozialistischen Lager‹ galt das revolutionäre Kuba einst als »Leuchtturm des Sozialismus auf dem amerikanischen Kontinent« (Honecker 1974). Die KR, deren Wirkung über weltanschauliche und politische Schranken hinweg reichte, faszinierte die Linke weltweit. Der von ihr ausgehende humanistische Impuls, ihre Solidarität mit progressiven Bewegungen und Staaten in aller Welt, nicht zuletzt ihr jahrzehntelanger Widerstand gegen den US-Goliath vervielfachten ihre Strahlkraft. Zugleich werfen Bürokratie, Repression und fehlende Freiheiten ihre Schatten.

Der Verlauf der KR zeigt Möglichkeiten und Grenzen emanzipatorischer Politik einer Staat gewordenen revolutionären Bewegung im Zeitalter des Kalten Krieges und der ihm folgenden neoliberalen Globalisierung. Zu vielen Grundfragen marxistisch inspirierter Politik bot sie praktische Lösungen an, so durch eine kulturelle Revolution, die bisherige Formen von Klassen-, Geschlechter- und Rassenungleichheit zu überwinden suchte. Die von ihr aufgeworfenen Fragen samt der Antworten und widersprüchlichen Ergebnisse verlangen eine historisch-kritische Aufarbeitung.

Angetreten mit dem Anspruch, aus einer diktatorisch regierten, unterentwickelten und US-abhängigen Karibikinsel eine freie, würdige und gerechte Gesellschaft zu machen, hat die KR eine Reihe von Errungenschaften aufzuweisen. So ermöglichte sie den Aufbau des ersten Sozialstaats in Lateinamerika, der sich auch nach dem Zusammenbruch des europäischen Staatssozialismus des 20. Jh. trotz schwerster Einschnitte und durch Marktreformen gewachsene Widersprüche weiter entwickelt hat und, sollte der 2008 begonnene Reformprozess erfolgreich sein, als Brücke zum »Sozialismus des 21. Jh.« in Lateinamerika gesehen werden kann.

Im Gefolge der Reformen, die durch den Zusammenbruch des Sowjetsozialismus erzwungenen wurden, ist auch die Führung der KR mit dem Widerspruch konfrontiert, einerseits Verwertungsbedingungen fürs Kapital zu schaffen, Marktmechanismen und Privatproduktion in begrenztem Maße zu ermöglichen, und andererseits ein hohes Maß an Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit zu erhalten. Im Gegensatz zu China etwa sieht sich Kuba allerdings mit der folgenreichen Last der umfassenden, wenn auch nur noch selektiv praktizierten Blockadepolitik der USA konfrontiert, mit der nach wie vor das Regierungsziel eines Systemwandels auf Kuba verfolgt wird.

Blockfreiheit, Bürokratie, Charisma/charismatische Führung, Entkolonisierung, Fokustheorie, Gewohnheit, Grüne Revolution, Guerilla, Guevarismus, Haitianische Revolution, Hegemonie, Imperialismus, Kolonialismus, Konterrevolution, Kulturrevolution, Neue Ökonomische Politik, Perestrojka, Petrosozialismus, Revolution, Sozialismus, Sozialismus in einem Land, sozialistische Marktwirtschaft, Theologie der Befreiung, Übergang, Übergangsgesellschaften, Zivilgesellschaft

artikel_per_email.jpg

Übersicht

Dies ist eine Übersicht über alle vorhandenen Seiten und Namensräume.

Wikiaktionen
Benutzeraktionen
Andere aktionen
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
k/kubanische_revolution.txt · Zuletzt geändert: 2015/03/26 23:07 (Externe Bearbeitung)     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó