Warning: strpos(): Empty needle in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php on line 53

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php:53) in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/inc/actions.php on line 187
Form und Substanz []

Form und Substanz

A: šakl wa-ǧauhar. – E: form and substance. – F: forme et substance. – R: forma i substancija. –S: forma y sustancia. – C: xingshi yu shiti

Lawrence Krader (TR)

HKWM 4, 1999, Spalten 691-695

Die Problematik formaler und substanzieller Beziehungen in Ökonomie, Gesellschaft und Geschichte ist eine der späteren Entdeckungen von Marx. Dieser untersucht in der KrpÖ ebenso das Verhältnis von Wertform und -substanz (WF/WS) wie das der Form und Substanz von Arbeit (AF/AS). Auch Freiheit lässt sich mit ihm als formelle und substanzielle unterscheiden. Dass deren F und S historisch versetzt auftreten, hängt mit der Trennung von WF und WS sowie von AF und AS zusammen.

Eine Ware, etwa ein Pfund Brot, hat eine naturale S (Korn) wie auch eine humane (abstrakte Arbeit). Die naturale S hat den potenziellen Wert, Bedürfnisse zu befriedigen, muss dazu jedoch von Menschen bearbeitet werden – deren Arbeitsaufwand in der politisch-ökonomischen Terminologie, die Marx aufnimmt, ihre WS ausmacht. Diese entsteht somit durch Abstraktion von konkreten AF.en und bemisst sich durch die zur Verrichtung einer Tätigkeit durchschnittlich benötigte Arbeitszeit. Die WS befindet sich damit in einer F, die es ermöglicht, eine Ware in bestimmten Proportionen gegen eine andere auszutauschen, etwa x Pfund Brot gegen y Meter Leinwand. WS existiert im Prozess der Warenproduktion nie allein, sondern stets nur relativ zu anderen WS.en – bei freien Austauschbedingungen in Relation zu denen der Gesamtheit aller Waren, die sich sämtlich in WF gegenüberstehen. Dieses Modell wirft nun allerdings eine Frage auf, die die klassische politische Ökonomie stets zu stellen versäumt hat: »warum dieser Inhalt jene F annimmt, warum sich also Arbeit im Wert und das Maß der Arbeit durch ihre Zeitdauer in der Wertgröße des Arbeitsprodukts darstellt« (K I).

Arbeit, Arbeitsteilung, asiatische Produktionsweise, Eigentum, Feudalismus, Form, Formationenfolge, Formationstheorie, Französische Revolution, Freiheit, klassische politische Ökonomie, Lohnarbeit, Lohnform, orientalische Despotie, Produktionsverhältnisse, Produktionsweise (antike), Produktivkräfte, Sklaverei/Sklavenhaltergesellschaft, ursprüngliche Akkumulation, Wertform

artikel_per_email.jpg

Übersicht

Dies ist eine Übersicht über alle vorhandenen Seiten und Namensräume.

Wikiaktionen
Benutzeraktionen
Andere aktionen
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
f/form_und_substanz.txt · Zuletzt geändert: 2015/05/11 19:23 von korrektur     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó