Warning: strpos(): Empty needle in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php on line 53

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php:53) in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/inc/actions.php on line 187
Linkshegelianismus []

Linkshegelianismus

A: hīġilīya al-yasārīya. – E: Left Hegelianism. – F: hégélianisme de gauche. – R: levoe gegel’janstvo. – S: hegelianismo de izquierda. – C: zuǒpài Hēigéʽěr zhǔyì 左派黑格尔主义

Martin Hundt

HKWM 8/II, 2015, Spalten 1169-1179

Der L bildete den politisch und theoriekritisch radikalen Flügel der nachhegelschen Philosophie. Weder inhaltlich noch personell klar abgrenzbar, vielmehr in einem widersprüchlichen Prozess in den 1830er und 40er Jahren ausgeprägt, ist er nichts der hegelschen Philosophie Fremdes, ihr Äußerliches, sondern war, wie Arnold Ruge definierte, deren »linke Bewegungsseite« (Hallische Jb., 5.10.1838). In diesem Sinne lässt sich seine Bedeutung am präzisesten mit Ingrid Pepperle dahingehend erfassen, »dass die von der hegelschen Schule sich abspaltenden linken Hegelianer […] auf die Dialektik in Hegels Lehre orientierten, die zur Negation, zur Aufhebung des Bestehenden drängte und in ihrem Wesen kritisch und revolutionär war« (1971, XIII).

Gerade weil sich die Akteure dieser Richtung kritisch mit Hegels Werk auseinandersetzten, hatten sie dessen progressiven Gehalt verstanden. Damit wirkten sie stellvertretend für die politisch schwache deutsche Bourgeoisie. Diese geschichtliche Funktion als ideelle Wegbereiter der Revolution von 1848 würdigte Marx 1859 rückblickend in einem englischen Text für Leser in den USA: »In keiner früheren Periode war die philosophische Kritik so kühn, so machtvoll und so populär, wie in den ersten acht Jahren der Herrschaft Friedrich Wilhelms IV. [1840 bis 1847]. Die Philosophie verdankte ihre Macht während dieser Periode ausschließlich der praktischen Schwäche der Bourgeoisie; da die Bourgeois die veralteten Institutionen nicht in Wirklichkeit zu stürmen vermochten, mussten sie den kühnen Idealisten, die auf dem Gebiet des Gedankens dagegen anstürmten, den Vorrang überlassen.« (12/684)

Aufklärung, Bauernkrieg, bürgerliche Entwicklung Deutschlands, Dialektik, Entfremdung, Entfremdungsdiskussion, Eule der Minerva, Feuerbachscher Materialismus, Feuerbach-Thesen, Fortschritt, Französische Revolution, Frauenbewegung, Frauenemanzipation, Freiheit, Frühschriften, Geistesgeschichte, Geschichtsphilosophie, Gewissen, griechische Antike, Grundfrage der Philosophie, Hegelianismus, Hegel-Kritik, historischer Materialismus, Humanismus, Idealismus/Materialismus, Idee, Individualismus, Individuum, junger Marx, kategorischer Imperativ, klassische deutsche Philosophie, Kritik, links/rechts, Lukács-Schule, Meinungsfreiheit, Philosophie, Philosophiekritik, Pressefreiheit, Radikalität/radikal, Reformation, Religionskritik, Renaissance, System, utopischer Sozialismus, Vormärz, weibliche Bildung

artikel_per_email.jpg

 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
l/linkshegelianismus.txt · Zuletzt geändert: 2018/02/26 21:29 (Externe Bearbeitung)     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó