Warning: strpos(): Empty needle in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php on line 53

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php:53) in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/inc/actions.php on line 187
Gespenst []

Gespenst

A: aš-šabaḥ. – E: ghost, specter. – F: spectre. – R: prizrak. – S: fantasma. – C: youling

Bernhard Walpen

HKWM 5, 2001, Spalten 640-648

»Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus.« (…) Mit diesem Auftakt spielt Marx auf den zeitgenössischen Diskurs um die heraufziehende kommunistische ›Gefahr‹ an (vgl. Kuczynski). Unzählige Male wiederholt, abgeändert und auf jeweils neueste Modewörter umgemünzt, wird immer wieder von der sprachlichen Kraft des ersten Satzes des Manifests gezehrt; mit seiner »G-Metapher« wiederholt er sich »in erstaunlicher Häufigkeit in der sozialistischen Literatur« (Suvin/Angenot 1987).

Labica fragt 1986 , ob »jenes ›G‹«, der ML, immer noch umgehe oder ob es sich dabei nicht eher um »die Leiche im Keller« handle, »den Mumien vor der Kremlmauer in ihrem Kommen und Gehen vergleichbar« (…). Verlangt ist die historisch-kritische Aufarbeitung der Geschichte von Unterdrückung, ›Säuberung‹ und Liquidation im Zeichen des ML. Ein unkritisches Anknüpfen an Marx und den Marxismus insgesamt kann es schon aufgrund der realen Herrschaftsgeschichte, die mit diesen Namen verbunden ist, nicht geben. Auf eine kritisch differenzierende Rezeption wirkte Jacques Derrida 1993 hin mit Spectres de Marx (dt. Marx’ Gespenster, 1995), einem Text, an den sich eine kaum mehr überschaubare Beschäftigung mit dem G im Allgemeinen sowie bei Marx und Derrida im Besonderen angeschlossen hat. Historisch veranschaulicht diese Wiederaufnahme das einstweilige Schicksal des sozialistischen Projekts: Wo sich in den Anfängen noch geisterhaft ungreifbar eine wirkmächtige Bewegung zu formieren begann, wird in der »postkommunistischen Situation« (vgl. Haug 1993) festgehalten, dass sie zumindest geisterhaft fortlebt.

Antizipation, dialektisches Bild, Eingedenken, Erinnerung, Erlösung, Erscheinung/Erscheinungsform, Exappropriation, Faszination, Fetischcharakter der Ware, Fiktion, Geheimnis, Idealismus/Materialismus, Ideologiekritik, Ironie, Kritik, Materialismus, Messianismus, Neoliberalismus, Religion, Revolution, Satire, Schein, Verdinglichung, Witz

artikel_per_email.jpg

Übersicht

Dies ist eine Übersicht über alle vorhandenen Seiten und Namensräume.

Wikiaktionen
Benutzeraktionen
Andere aktionen
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
g/gespenst.txt · Zuletzt geändert: 2018/02/26 21:29 (Externe Bearbeitung)     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó