This is an old revision of the document!


Laizität

A: 'ilmānīya. – E: laicity. – F: laïcité. - R: sekuljarizm. – S: laicidad. - C: zhengquanguihuansurenzhuyi 政权归还俗人主义

Étienne Balibar (LW/ChW)

HKWM 8/I, 2012, Spalten 616-631

Der historischen und politischen Analyse stellt sich der laizistische Staat als spezifisch französische Institution dar. Seine Ursprünge sind in der Aufklärungsphilosophie und den Religionskriegen zu suchen. Die L gewinnt ihre Gestalt als öffentliche Institution, als einige Jahre nach der Pariser Kommune die bürgerliche Dritte Republik gegründet wird. Diese typisch nationale Form ist nicht auf die allgemeine Strömung der Säkularisierung in den modernen Gesellschaften zu reduzieren, selbst wenn sie einige von deren Merkmalen und Spannungen zuspitzt, was ihre Anziehungskraft innerhalb und außerhalb Europas – in Italien, Brasilien, Mexiko, der Türkei, im Iran, sogar in Indien – erklärt. Sie kann aus einem dreifachen Blickwinkel analysiert werden: als paradoxe ›theologisch-politische‹ Konstruktion, die aus der Niederlage des revolutionären Projekts der Schaffung einer ›Zivilreligion‹ hervorgeht; als Hegemonieapparat, der die Lenkung und Verdrängung der gesellschaftlichen Kämpfe, bes. der Klassenkämpfe, erlaubt; als Ausdruck des Universellen im Feld des Politischen, der von der Gleichheitsforderung als Grundlage der Gemeinschaft der Staatsbürger ausgeht. Jede dieser Dimensionen bringt sowohl geschichtliche Konflikte als auch epistemische Widersprüche zutage, die bewusst gemacht werden müssen, um eine Vorstellung von der Zukunft der L und der L der Zukunft in der postkolonialen und (bis zu einem gewissen Grade) postnationalen Welt des 21. Jh. zu erlangen.

Arbeiterbewegung, Aufklärung, bürgerliche Revolution, Christentum und Marxismus, Demokratie, ethisch-politisch, Exappropriation, Geschlechterverhältnisse, Genealogie, Gesellschaftsvertrag, Gewalt, Glauben, Gleichheit, Gott, Hegemonialapparat, Hegemonie, Ideal, ideologische Staatsapparate/repressiver Staatsapparat, Immanenz, Jenseits/Diesseits, Kemalismus, Kirche, Kompromiss, Kopftuchstreit, Menschenrechte, Messianismus, Moral, Nationalismus, privat/öffentlich, Radikalität/radikal, Rasse und Klasse, Rationalität, Relativismus, Religion, Religionskritik, Säkularisierung, Schule, Staat, Strukturalismus, strukturelle Hegemonie, symbolische Ordnung, Toleranz, Übersetzung, umschlagen, Universalismus, unpolitisch, Verhimmelung, Verkehrung, Vernunftkritik, Werte, Wissen

artikel_per_email.jpg

 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
l/laizitaet.1363444442.txt.gz · Zuletzt geändert: 2013/03/16 15:34 von christian     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó