Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

e:einzelnes_besonderes_allgemeines [2015/05/08 17:23]
korrektur
e:einzelnes_besonderes_allgemeines [2018/03/15 12:40] (aktuell)
flo
Zeile 15: Zeile 15:
  
  
-Die Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen E, B und A gehören seit der griechischen Antike zum Standard philosophischer Problematik. Sie spielen bei Marx und Engels – ohne systematisch ausgearbeitet zu sein – ebenso wie in der marxistischen Tradition und philosophischen Diskussion des 20. Jh. eine gewichtige Rolle. Eine Schlüsselstelle für Marx’ Verständnis findet sich in einem Brief an Engels vom 25. März 1868: »Was würde aber old Hegel sagen, wenn er erführe jenseits, dass das //A //im Deutschen und Nordischen nichts bedeutet als das Gemeinland, und das //Sundre, B//, nichts als das aus dem Gemeindeland ausgeschiedne Sondereigen? Da gehn denn doch verflucht die logischen [[k:kategorie|Kategorien]] aus ›unsrem Verkehr‹ hervor.« (MEW 32; vgl. Höll 1988) Das steht im Gegensatz zur namentlich durch Locke entwickelten Ansicht, nach der das durch Heraushebung und Fixierung invarianter Merkmale durch Abstraktion vom B und E gewonnene A als Abstraktion des Denkens keine objektive Existenz besitzt. In dieser Linie reduziert sich die [[d:Dialektik]] von E, B und A auf die Frage nach dem Verhältnis von gedanklicher Abstraktion und Wirklichkeit, wobei die Wirklichkeit als eine unmittelbar gegebene Gesamtheit einzelner und individueller Objekte gefasst wird. Die Begrenztheit dieses Verständnisses offenbart sich, wenn Entwicklungsprozesse sich entwickelnder Totalitäten untersucht werden sollen. +Die Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen E, B und A gehören seit der [[g:griechische Antike|griechischen Antike]] zum Standard philosophischer Problematik. Sie spielen bei Marx und Engels – ohne systematisch ausgearbeitet zu sein – ebenso wie in der marxistischen Tradition und philosophischen Diskussion des 20. Jh. eine gewichtige Rolle. Eine Schlüsselstelle für Marx’ Verständnis findet sich in einem Brief an Engels vom 25. März 1868: »Was würde aber old Hegel sagen, wenn er erführe jenseits, dass das //A //im Deutschen und Nordischen nichts bedeutet als das Gemeinland, und das //Sundre, B//, nichts als das aus dem Gemeindeland ausgeschiedne Sondereigen? Da gehn denn doch verflucht die logischen [[k:kategorie|Kategorien]] aus ›unsrem Verkehr‹ hervor.« (MEW 32; vgl. Höll 1988) Das steht im Gegensatz zur namentlich durch Locke entwickelten Ansicht, nach der das durch Heraushebung und Fixierung invarianter Merkmale durch Abstraktion vom B und E gewonnene A als Abstraktion des Denkens keine objektive Existenz besitzt. In dieser Linie reduziert sich die [[d:Dialektik]] von E, B und A auf die Frage nach dem Verhältnis von gedanklicher Abstraktion und Wirklichkeit, wobei die Wirklichkeit als eine unmittelbar gegebene Gesamtheit einzelner und individueller Objekte gefasst wird. Die Begrenztheit dieses Verständnisses offenbart sich, wenn Entwicklungsprozesse sich entwickelnder Totalitäten untersucht werden sollen. 
    
  

Sitemap

This is a sitemap over all available pages ordered by namespaces.

Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
e/einzelnes_besonderes_allgemeines.txt · Zuletzt geändert: 2018/03/15 12:40 von flo     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó