Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

d:doppelherrschaft [2012/10/24 23:06]
christian
d:doppelherrschaft [2015/03/26 23:07] (aktuell)
Zeile 12: Zeile 12:
  
  
-»Wir sind heute in Zürich ganz aus dem Häuschen«, schreibt Lenin am 15. März 1917 aufgrund der Zeitungsmeldung, daß in Rußland die Revolution gesiegt habe (an I. F. Armand, //Briefe// 4). Einen Tag später präzisiert sich das Bild: »Eine Woche blutiger Kämpfe der Arbeiter, und an der Macht sind Miljukow + Gutschkow + Kerenski!!« (An Kollontai) Die neue Regierung, heißt es wiederum einen Tag später, habe dem Proletariat die Macht »aus den Händen gerissen« (...). »Keine Unterstützung der neuen Regierung; [...] Bewaffnung des Proletariats die einzige Garantie«, telegraphiert Lenin am 19. März (...). Dabei überschätzt er die Möglichkeiten des Proletariats keineswegs. Der rasche Zusammenbruch des Zarismus sei nur möglich geworden, »weil sich dank einer außerordentlich originellen historischen Situation //völlig verschiedene Ströme,// //völlig ungleichartige// Klasseninteressen, //völlig entgegengesetzte// politische und soziale Bestrebungen //vereinigten//« (...). Der Kampf um die Abschaffung des Zarismus führt dazu, daß »neben« der neuen Regierung eine »inoffizielle, noch unentwickelte und verhältnismäßig schwache //Arbeiterregierung//« entsteht (...): der Petrograder Sowjet der Arbeiter- und Soldatendeputierten, in dem Lenin die Anfänge einer »wirklichen //Volksregierung//« sieht (...). +»Wir sind heute in Zürich ganz aus dem Häuschen«, schreibt Lenin am 15. März 1917 aufgrund der Zeitungsmeldung, daß in Rußland die Revolution gesiegt habe (an I. F. Armand, //Briefe// 4). Einen Tag später präzisiert sich das Bild: »Eine Woche blutiger Kämpfe der Arbeiter, und an der <!--[-->[[m:Macht|Macht]]<!--]--> sind Miljukow + Gutschkow + Kerenski!!« (An Kollontai) Die neue Regierung, heißt es wiederum einen Tag später, habe dem Proletariat die Macht »aus den Händen gerissen« (...). »Keine Unterstützung der neuen Regierung; [...] Bewaffnung des Proletariats die einzige Garantie«, telegraphiert Lenin am 19. März (...). Dabei überschätzt er die Möglichkeiten des Proletariats keineswegs. Der rasche Zusammenbruch des Zarismus sei nur möglich geworden, »weil sich dank einer außerordentlich originellen historischen Situation //völlig verschiedene Ströme,// //völlig ungleichartige// Klasseninteressen, //völlig entgegengesetzte// politische und soziale Bestrebungen //vereinigten//« (...). Der Kampf um die Abschaffung des Zarismus führt dazu, daß »neben« der neuen Regierung eine »inoffizielle, noch unentwickelte und verhältnismäßig schwache //Arbeiterregierung//« entsteht (...): der Petrograder Sowjet der Arbeiter- und Soldatendeputierten, in dem Lenin die Anfänge einer »wirklichen //Volksregierung//« sieht (...). 
    
  
Zeile 18: Zeile 18:
    
  
-[[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=648|{{artikel_per_email.jpg}}]] +[[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=648|{{:artikel_per_email.jpg}}]] 
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
d/doppelherrschaft.1351112809.txt.gz · Zuletzt geändert: 2012/10/24 23:06 von christian     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó